Top

Durchzogene Bilanz; die Rennen 5 & 6 in Oschersleben….

Das dritte Rennweekend der TCR Germany ist Geschichte. Ich bin am Mittwoch mit einem guten Gefühl angereist und war voll motiviert.

 

Nach den Tests am Donnerstag und Freitag war ich zuversichtlich die Qualifikation am Samstagmorgen in den Top 10 zu beenden. Nach einem verspäteten Zeitfahren, welches durch einen Stromausfall in Oschersleben zustande kam, durfte ich mich mit dem 5. Platz zufrieden geben und war erneut bestplatzierter Fahrer in meinem Team.

 

Bildergalerie vom Freitag-Sonntag

 

Rennen 1: –>Highlights!

 

Ich hatte einen phänomenalen Start in den Asphalt gebrannt und reihte mich nach der ersten Kurve bereits auf Position zwei ein. Ich konnte die Pace des Führenden gut mitgehen und habe mir für die Endphase eine Lücke für den Angriff gesucht. Leider hatte mein Honda-Motor in der letzten Runde eine andere Bestimmung für mich vorgesehen und ging in Flammen auf (siehe Video).

 

Meine Mechaniker mussten alles geben, arbeiteten bis morgens um 03.00 Uhr um das Auto für das 2. Rennen wieder auf Vordermann zu bringen. Zum Glück hatte Honda noch einen 2. Ersatzmotor dabei, denn der erste wurde bereits von meinem Teamkollegen gebraucht, ihm ist am Freitag dasselbe wiederfahren.

 

Als wäre die Strafe für mich nicht schon hoch genug, keine Punke und Schadenssumme von ca. Fr. 10’000.– musste ich auf Grund des Reglements (Rückversetzung bei Motorwechsel) beim 2. Rennen von ganz hinten starten.

 

Rennen 2: –>Highlights!

 

Als ich am Sonntagmorgen aufgewacht bin und gesehen habe dass es regnet, wusste ich gleich, dass dies die bestmögliche Ausganslage für mich sein wird. Denn; im Regen ist die Ausfallquote höher und die Möglichkeiten nach vorne zu kommen sind besser, auch deshalb weil es nochmals mehr auf die Fahrkünste ankommt als dies bei trockener Strecke der Fall ist.

 

Ich bin von P37 „Back of the field“ mit Trockenreifen gestartet und konnte viele Positionen gutmachen. Das Auto war perfekt und ich konnte mein ganzes Können unter Beweis stellen. Nach einem turbulenten Rennen war ich glücklich mit dem 13. Rang (24 Fahrzeuge überholt)und doch noch ein paar Punkte mitnehmen zu können.

 

Die nächsten zwei Rennläufe der actiongeladenen Tourenwagenserie werden in Zandvoort (NL) vom 21.7-23.7 ausgetragen. Infos werden folgen.

 

Mit motorsportlichem Gruss

 

Kris Richard